Der weiße Mann spricht über Jesus - wir sprechen mit ihm

(schamanische Weisheit)

Bei schamanischen Reisen ist es mir unter anderem möglich energetische Disharmonien, Blockaden und alte Energien aufzuspüren und diese aufzulösen, um die körpereigene Heilung zu unterstützen und die Energien wieder zum Fließen zu bringen.

Durch ein traumatisches Ereignis im Leben (z.B.: Unfall, Verlust eines geliebten Menschen) oder auch durch unangenehme Lebenssituationen oder Erfahrungen, kann es zum Verlust eines oder mehrerer Seelenanteile kommen. Das heißt ein Teil der Seele bleibt in dem erlebten Ereignis hängen und geht sozusagen "verloren".

Bei der Seelenrückholung reist der Schamane in die Vergangenheit um diese abgespaltenen Seelenanteile zu suchen, Ereignisse zu heilen, um dann die Seelenanteile wieder im jetzigen Leben integrieren zu können.

Bei einer schamanischen Reise passiert immer nur so viel Heilung, wie jemand für den Moment und den aktuellen Prozess braucht.